Forschung zur Gasteiner Radontherapie

GESICHERTER GEWINN FÜR DIE GESUNDHEIT

Gastein war schon Paracelsus ein Begriff. Als einer der ersten erforschte er den Zusammenhang zwischen Thermalwasser und Berichten über Heilungsprozesse im Gasteiner Bad.

Zeit für mich - Wellness-Urlaub in Bad Gastein

Kur- und Rehaaufenthalte stehen auch heute im Zentrum der medizinischen Forschung. Die schmerzlindernde Wirkung der warmen Gasteiner Quellen, die Vorbeugung von Krankheiten und die Wiederherstellung der Gesundheit sind wichtiger denn je. Empirische Kurforschung hat eine lange Tradition in unserem Haus und im ganzen Gasteiner Tal. Seit der Gründung des Forschungsinstituts 1936 werden die Wirkungen des natürlichen Heilmittels Radon auf Körper und Gesundheit genau beobachtet. Weitere Informationen zum Forschungsinstitut finden Sie hier. (Infofolder des Forschungsinstituts Gastein).

Forschung zur Gasteiner Radontherapie

Gemeinsam mit dem Ludwig Boltzmann-Cluster für Arthritis und Rehabilitation und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) wird laufend an klinischen Studien gearbeitet. Die Studien erfüllen die Anforderungen der Evidence-based Medicine (EBM) und liefern Ergebnisse, die uns dabei helfen, den Aufenthaltsgewinn beständig zu verbessern. Zusammenfassend kann man von einem großen Erfolg sprechen.

Die Erfolgsrate der natürlichen Gasteiner Radontherapie variiert je nach Anwendungsgebiet zwischen 80 % und 90 %.

Die natürliche Gasteiner Niedrigdosis-Radontherapie bewirkt:

  • langanhaltende Schmerzlinderung (bis zu 9 Monate)
  • nachhaltige Entzündungshemmung
  • Medikamenteneinsparung (bis zu 1 Jahr)
  • Immunstabilisierung

Forschungsergebnisse zur Radonkur in Gastein

Für einen Einblick in die umfangreiche Forschung haben wir Ihnen hier die wichtigsten Ansätze aufbereitet. Unserer Zusammenfassung der wichtigsten Studien zum Wirkungsnachweis steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Broschüre „ Wissenschaftliche Informationen- Zusammenfassung der wichtigsten Studien zum Wirkungsnachweis“

Interessante Downloads zur Gasteiner Radontherapie und ihren Indikationen

Wissenschaftliche Informationen der wichtigsten Studien zum Wirkungsnachweis und zur Wirkungsweise der Radontherapie bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats

Gene sind nicht alles: Das Rheuma und die Zwillinge

Forschungsbeteiligungen des Gesundheitszentrums Bärenhof

Partnerorganisationen des Gesundheitszentrums Bärenhof sind der Gasteiner Heilstollen, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) Salzburg und das Forschungsinstitut Gastein (FOI).

Sollten Sie spezifische Fragen zu den umfangreichen Studien haben, beantwortet Ihnen diese unser Gesundheits-Team gerne.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bärenhof in den Diensten der Wissenschaft

StudienteilnehmerInnen und angehende MedizinerInnen sind im Bärenhof immer willkommen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einem Aufenthalt bei uns haben oder Veranstaltungs-Möglichkeiten suchen.